2020

Prioritätenlist mit Umlaufbeschluss aufgestellt

Aufgrund der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die Mitgliederversammlung der LAG "Rund um den Drömling" am 4. November 2020 nicht wie geplant stattfinden können. Die Prioritätenliste wurde daher in diesem Jahr mit einem Umlaufbeschluss aufgestellt. Nachfolgend können Sie die Ergebnisse der Beschlussfassung sowie die Prioritätenliste für 2021 herunterladen und einsehen.

Mitgliederversammlung fällt aus

Die für den 4. November 2020 in Oebisfelde geplante Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe Rund um den Drömling findet nicht statt, wie der Vorsitzende der LAG, Gerhard Reinecke, mitteilen ließ. Die am 30. Oktober 2020 von der Landesregierung veröffentlichten neuen Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung lassen die Durchführung der Tagung nicht zu. Die Absage der Mitgliederversammlung erfolgt in Abstimmung mit dem Ministerium der Finanzen (VB ELER) des Landes Sachsen-Anhalt. 

Alle Vorlagen für die dringend erforderlichen Beschlüsse der LAG-Mitgliederversammlung werden den Mitgliedern im Umlaufverfahren zugesendet. Zugleich wird das Landesverwaltungsamt vor dem o.g. Hintergrund gebeten, den Termin für die Abgabe der Prioritätenlisten 2021 (bisher: 10. November 2020) so weit zu verlängern, dass die im Umlaufverfahren getroffenen Entscheidungen der LAG entsprechend berücksichtigt werden können.

(Zum rechtlichen Hintergrund für die Absage der Mitgliederversammlung vergleiche §2a  der Achten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV-2-EindV) vom 15. September 2020, zuletzt geändert durch die Zweite Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 30. Oktober 2020.)

Aufruf zur Beteiligung am regionalen Wettbewerb

Der Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Rund um den Drömling hat beschlossen, einen regionalen Wettbewerb für die Auswahl von Projekten auszuloben, die mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds gefördert werden können. Ziel ist, die noch vorhandenen EU-Mittel durch geeignete Vorhaben zu binden.

Interessenten können Projektvorschläge bis spätestens 1. September 2020 beim LEADER-Management einreichen. Bewilligte ELER-Projekte müssen anschließend bis zum 30. Juni 2022 umgesetzt werden. Nachfolgend stehen Aufruf und Anschreiben zum Herunterladen bereit:

Spendenlauf im Biosphärenreservat Drömling

Zur Unterstützung einer Kinderhilfsorganisation wird am Samstag, 8. August 2020, ein Spendenlauf im Biosphärenreservat Drömling veranstaltet. Interessierte können sich für einen Lauf (5 Kilometer), eine Wanderung (ebenfalls 5 Kilometer) oder eine Fahrradtour (15 Kilometer) bis spätestens 25. Juli 2020 anmelden. Alle drei Routen werden von zertifizierten Natur- und Landschaftsführern begleitet. Das Startgeld kommt schließlich der gemeinnützigen Organisation zugute.

Treffpunkt für den Spendenlauf ist 16 Uhr an der Heimatstube (Bauernende 22) in Oebisfelde, Ortsteil Breitenrode. Die Teilnehmer können sich nach dem Lauf auf dem Gelände der Heimatstube bei einem kleinen Imbiss stärken.

Der Spendenlauf bildet die Auftaktveranstaltung für das Projekt "Klima braucht Hilfe - Umwelthelden gesucht". Zusätzliche Informationen und die Einladung zur Veranstaltung finden Sie in der nachfolgend zum Download bereitstehenden PDF.

Aufruf zur Beteiligung am regionalen Wettbewerb

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Rund um den Drömling hat im Rahmen der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) dazu aufgerufen, Ideen für Projekte des Europäischen Sozialfonds (ESF) für die Jahre 2021/2022 einzureichen. Gefördert werden u.a. interkulturelle und interreligiöse Projekte, Projekte zur Bewältigung sozialer Folgen des demografischen und strukturellen Wandels, lokale arbeitsmarktorientierte Mikroprojekte, die Kooperation zwischen allgemeinbildenden Schulen und regional angesiedelten Unternehmen zur Berufsorientierung und -vorbereitung von Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 6 sowie die Initiierung und Unterstützung von Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen. Ausgewählt werden Vorhaben, die durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen der Richtlinie LEADER und CLLD des Landes Sachsen-Anhalt gefördert werden können. Die Förderung erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse, der Satz beträgt bis zu 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Vorschläge für Projekte im Rahmen des regionalen Wettbewerbs können von juristischen Personen des öffentlichen und des privaten Rechts, Personengesellschaften des privaten Rechts sowie von Einzelunternehmen eingereicht werden. Natürliche Personen sind von einer Förderung ausgeschlossen. Das vorgeschlagene Projekt muss im LAG-Gebiet Rund um den Drömling durchgeführt werden sowie den Zielen und Handlungsfeldern der Lokalen Entwicklungsstrategie entsprechen. Projektvorschläge müssen unter Verwendung des Antragsbogens (Seiten 4 bis 6 des Wettbewerbsaufrufes – siehe Download-Möglichkeit) spätestens bis zum 01. September 2020 per e-Mail an info@la-westhus.de oder an die folgende Adresse gesendet werden: Landschaftsarchitekturbüro W. Westhus (LEADER-Management), Alexander-Puschkin-Straße 16, 39108 Magdeburg. Weitere Informationen können der nachfolgenden PDF entnommen werden:

Förderung ländlicher Räume wichtiger denn je

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen (BAG LAG) hat in einer Pressemitteilung auf die Notwendigkeit hingewiesen, die Anstrengungen zur Bewältigung der Herausforderungen in den ländlichen Räumen mit Blick auf die Coronakrise nicht aus den Augen zu verlieren. Regionale Ansätze vor Ort seien wichtig und wertvoll, um außergewöhnlichen Krisensituationen begegnen zu können. Die Unterstützung der ländlichen Räume durch die EU und andere Programme erwiesen sich in der aktuellen Situation als Aktivposten der Krisenbewältigung und sollten zügig erweitert und mit den dafür notwendigen Mitteln ausgestattet werden. Die vollständige Pressemitteilung steht nachfolgend zum Herunterladen bereit.

Nachrücker-Projekte beschlossen

Der Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe Rund um den Drömling im Europäischen LEADER-Prozess hat sogenannte Nachrücker-Projekte beschlossen. Die Vorhaben waren bereits im Herbst 2019 von den Mitgliedern der LAG auf die Prioritätenliste für die Jahre 2020/2021 gesetzt worden. Die Bereitstellung zusätzlicher EU-Mittel durch das Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt (im Januar 2020) hat jetzt die Voraussetzung geschaffen, auch diese Vorhaben zu unterstützen. Mit Blick auf die aktuelle Situation und die damit einhergehenden Einschränkungen hat der Vorstand den Beschluss im Umlaufverfahren herbeigeführt; die Geschäftsordnung der LAG lässt das ausdrücklich zu. Die Antragsteller (Projektträger) können nun bis zum 01. September 2020 ihren Antrag zur Förderung mit EU-Mitteln über das LEADER-Management beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) einreichen. Ausgewählt werden konnten nur Vorhaben, die über die Richtlinie zur Entwicklung des Ländlichen Raumes in Sachsen-Anhalt (RELE) gefördert werden können.

Die entsprechenden Unterlagen stehen nachfolgend zum Download bereit:

Aktualisierte Prioritätenlisten

Nachfolgend stehen die aktualisierten Prioritätenlisten (Stand Februar 2020) für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) bereit.

Corona-Krise: Hinweise zur Durchführung von EFRE- und ESF-Vorhaben

Die EU-Verwaltungsbehörde EFRE/ESF hat aufgrund der Corona-Krise eine Reihe von Hinweisen zusammengestellt, falls bei der Durchführung von EFRE- und ESF-Vorhaben Einschränkungen durch Personalausfall und durch die Umsetzung staatlicher und kommunaler Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus entstehen. Nachfolgend stehen diese Hinweise zum Download bereit.

Schulungen zum Jahresstart

Zum Jahresauftakt haben die LEADER-Manager Wolfram Westhus und Dr. Wolfgang Bock zu einer Schulung eingeladen. Antragsteller, die in der aktuellen Förderperiode 2014 bis 2020 noch Fördermittelanträge stellen möchten, konnten sich am 7. Januar im Rathaus Wolmirstedt und am 8. Januar im Bürgerhaus Calvörde informieren. An beiden Veranstaltungen konnten Antragsteller der drei LAGn Colbitz-Letzlinger Heide, Flechtinger Höhenzug und Rund um den Drömling teilnehmen – circa 25 interessierte Gäste begrüßte das LEADER-Management pro Abend. Fachlich begleitet wurden die Schulungen von Beate Prange vom Amt für Landwirtschaft und Flurneuordnung und Forsten Mitte.

Im Fokus stand u.a. der Fahrplan für die verbleibende Zeit dieser Förderperiode. So können beispielsweise die aktuellen Prioritätenlisten noch bis zum 28. Februar 2020 angepasst werden. Die Fördermittelanträge müssen dann spätestens bis zum 1. März 2020 bei den entsprechenden Bewilligungsbehörden eingereicht werden. Auch über den Stand der Umsetzung der Prioritätenlisten 2016-2019 wurde informiert und das Budget der einzelnen LAGn thematisiert.

Anbei finden Sie zwei Fotos der Schulung. Zudem steht die vom LEADER-Management vorbereitete Präsentation zum Herunterladen bereit.